Rhabarbersud

Rharbarber
© Pixabay

Mit dem Barbar der Wurzelpflanzen, einen schönen Rhabarbersud herstellen und seine Pflanzen verbessern. Viele verwenden den Rhabarberstengel in der Küche und die Blätter werden oftmals kompostiert. Allerdings können diese Blätter auch vewendet werden, um seine Pflänzchen im Garten einen Gefallen zu tun. Sie werden gestärkt und auch unliebsame Beitiere werden auch vorgebeugt.

 

Daher gehe ich heute auf die Herstellung des Rhabarbersud ein, sowie auf meine Erfahrungsberichte.

1. Allgemeine Informationen

2. Rharbarber im Garten

3. Vorteil des Rharbarbersud

4. Herstellung des Rharbarbersud

5. Anwendung

6. Weitere Informationen

 

1. Allgemeine Informationen​

Kommen wir zunächst zu Allgemeine Hintergrundinformationen zum Rharbarber.

Der Rharbarber kommt aus dem lateinischen und bedeutet. Rheum Barbarium.  Auf Deutsch bedeutet es Barbarenwurzel. Der Rharbarber gehört zu den Knötterichgewächs. Es handelt sich um eine mehrjährige Pflanze, die für sieben Jahren auf den gleichen Standort verweilen können und kommen wir gleich zu den Gärtner Informationen.

2. Rharbarber im Garten​

Als Starkzehrer benötigt der Rharbarber einen nährstoffreichen Boden. Am besten Humus oder fertiger Kompost wird als Langzeitdünger begegeben werden. Zwischendurch kann Urgesteinsmehl oder Brennnesseljauch beigegeben werden. Auch ein Video zur Brennnesseljauche findest du hier sowie einen Artikel.

Während der Wachstumsphase sollte der Rharbarber gut bewässert werden. Das sind die ersten zwei Jahren. In diesem Zeitraum sollte der Rharbarber auch nicht geerntet werden. Der Standort sollte ein halbschattiger oder sonniger sein.

Traditionell es die Rhabarbersaison am 24. Juni, dem Johannistag vorbei. Ab diesen Zeitpunkt steigt, ebenso wie beim Spargel der Oxalsäuregehalt und die Pflanze benötigt eine gewisse Regenerationsphase. Im Oktober werden im Anschluss die Blätter gelblich. Das ist aber nicht weiter schlimm. Im Frühjahr gedeiht, bei entsprechender Witterung die Pflanze weiter.

Zusätzlich ist der Knötterich sehr robust und beständig. Zum Beispiel meiden Schnecken den Rharbarber und wenn es einmal passiert, dass sich ein paar Kriecher zu ihm gesselln, dann ist das kein Problem. Schließlich sind die Blätter sehr groß.

Abschließend einige hinweise zur Vermehrung. Diese ist ganz einfach. Einfach mit einem Spaten einen kleinen Teil mit Erde raus heben und an den neuen Standort setzen. Schon wächst dieser am neuen Standort für die nächsten sieben Jahre.

3. Vorteile von Rharbarbersud

Aufgrund des Oxalsäuregehalt und der Gerbstoffe des Rharbarber, eignet er sich gegen Blattläuse und wie bereits erwähnt gegen Schnecken. Schnecken können den Geruch des Rharbarber nicht gut ertragen. Auch soll dieser Sud vor Pilzkrankheiten speziell bei Tomaten helfen. Die gefürchete Krautfäule. Es ist einfach ärgerlich, wenn aufgrund der Feuchtigkeit und schlechten Belüftung die schönen Tomaten eingehen. Besonders ärgerlich durch den Aufwand der Anzucht, pikieren und dem regelmäßigen geizen.

4. Die Herstellung

Für die Herstellung der Bräue werden ca. 500 Gramm Blätter – kleingeschnitten –  in einen Behälter gegeben. Am besten wird ein Tonbehälter oder Untertopf verwendet. Letztere habe ich genommen. 😄

Anschließend werden die Blätter mit Regenwasser übergossen und der Behälter wird abgedeckt. Ein Jutebeutel oder Stofftasche eignet sich gut dafür. Das Gemisch steht nun 24 Stunden lang still, wie eine Säule.

Am nächsten Tag wird das ganze in einen Kochtopf gegeben und aufgekocht. Sobald es anfängt zu blubbern, wird der Topf vom Herd genommen und der Sud soll für 15 Minuten ziehen. Nur noch abgießen und in eine Sprühflasche geben uns schon ist das Werk vollendet. 💚

5. Die Anwendung

Der Sud wird mit einem Sprühapparat auf die Blätter der Pflanze gegeben bzw. auf die Stellen, an denen die unliebsamen Tierchen überhand genommen haben. Zusätzlich kann der Boden besprüht werden, damit sich die Düfte und Nährstoffe in den Boden anreichern und eventuell Schnecken verjagen.

Ein wichtiger Hinweis von mir:

Es sollten keine Pflanzenreste mit im Sprüher vorhanden sein. Ich habe schlecht ausgesiept und diese Reste verstopfen regelmäßig den Schlauch, sodass ich ihn regelmäßig reinigen muss. Sehr aufwendig und ergärlich, besonders wenn man gerade am besprühen sich in die Meditiation versenkt. 🐨

6. Weitere Informationen

Zum Rharbarber habe ich auch ein Video erstellt. Dort kannst du dir noch einmal die Herstellung des Sud in Ruhe anschauen. Das Video findest du hier.

Der Playbutton
Video anzeigen?

Wenn du eingebettete Videos auf dieser Seiten sehen möchtest, werden personenbezogene Daten (IP-Adresse) an den Betreiber des Videoportals gesendet. Daher ist es möglich, dass der Videoanbieter deine Zugriffe speichert und dein Verhalten analysieren kann.

Wenn du den Link hier unten anklickst, wird ein Cookie auf deinem Computer gesetzt, sodass die Website weiß, dass du der Anzeige von eingebetteten Videos in deinem Browser zugestimmt hast. Dieses Cookie speichert keine personenbezogenen Daten, es erkennt lediglich, dass eine Einwilligung für die Anzeige der Videos in deinem Browser erfolgt ist.

Erfahre mehr über diesen Aspekt der Datenschutzeinstellungen auf dieser Seite: Datenschutzerklärung

Videos anzeigen

Alternativ kannst du auch diesen Link benutzen, der dich direkt zum Video auf die Website des Videoanbieters bringt: https://youtu.be/8wxgJ93W4mU

Wer nach dem Mond orientiert, so wie ich, da sollte der Rharbarbersud an Blatttagen verabreicht werden und das am besten früh morgens. Das Buch von Maria Thum sowie ihren Aussastkalender findest du in den Produktempfehlungen unter der Selbstversorger Literatur.

Im diesem Sinne, hoffe ich, dass ich dich inspirieren und weiterhelfen konnte. Genieße die schöne und sonnige Zeit. Gut für die Rharbarberernte sind Erdbeeren die momentan auch in der Saison sind.

Also raus auf das Feld und lass dir die roten Früchtchen schmecken. 😊

Erdbeerkorb
© Pixabay
Vielen Dank für das Teilen 🙂

One Reply to “Rhabarbersud”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.